Silvester Vorbereitung

Antistresstraining bei Silvesterknallern!

Für sehr viele Hunde sind bereits die Tage vor Silvester und natürlich am Silvesterabend selbst sehr stressig und anstrengend.

Viele Hunde entwickeln bei der Knallerei Ängste bis hin zu Traumaerscheinungen.

Um dies zu vermeiden, können Sie mit Ihrem Hund in unserer Hundeschule an dem Kurs zur Silvestervorbereitung teilnehmen. Diese Kurse werden für Welpen, Junghunde und noch nicht traumatiesierte Hunde angeboten!

Wir beginnen ca. 4 Wochen vor Silvester und trainieren wöchentlich - insgesamt sind es 4 Termine.

Ein Hund mit sinnbildlichem Silvesterfeuer über seinem Kopf. Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Informationen und Termine zu dem Seminar

EIN TERMIN FÜR DAS TRAINING IM JAHR 2018 WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN.

80,00 € pro Teilnehmer, für 4 Termine

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0163-1470011 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hundesport

Suchen Sie nach einer Beschäftigungsmöglichkeit mit Ihrem Hund?

Hunde, die nicht ausreichend ausgelastet sind können auffällig werden!

Ziel des Hundesports ist, neben dem Auslauf, dem Hund eine zusätzliche Beschäftigungsform zu bieten, die ihm körperlich wie auch geistig fördert. Hundesport bedeutet auch Teamarbeit und fördert das Vertrauen und die Bindung zwischen Mensch und Hund.

Für den Hundesport bringen Hunde individuelle Voraussetzungen und Vorlieben mit, die einerseits erkannt und gefördert werden sollten. Erst dann wird der Hundesport zum beidseitigem Spaß!

Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Kind und Hund - Training

Es gibt nichts Schöneres, als Kinder und Tiere zusammen zu beobachten.

Vorausgesetzt die sozialen Eigenschaften von Kind und in dem Fall Hund sind so kompetent, dass sie miteinander alleine agieren können. Dann ist es ein besonders schönes Erlebnis zu sehen, wie Kinder mit Hunden „arbeiten“ und wie sich die meisten Hunde auf dieses „Arbeiten“ einlassen.

Hund und Kind, zusammen auf einem Bild. Kind hält den Hund an der Leine, während er gehorsam sitzen bleibt. Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Kindertraining - Warum?

Kinder sind für den Hund die besten Spielkameraden und umgekehrt genauso. In der Rangordnung sehen die Hunde jedoch die kleinen Menschen entweder ranggleich oder meistens rangniedriger. Für ein harmonisches Miteinander ist es Notwendig, dass sowohl der Hund als auch die Kinder gewisse „Spielregeln“ beachten. Wenn ein Kind einen kinderfreundlichen Hund zu Hause hat, wird das Kind von alleine anfangen mit dem Hund „Pfötchen“, „Dreh Dich“ oder weitere beliebte Kunststückchen zu erarbeiten.

Der Umgang zwischen Kind und Hund sollte aber immer gezielt beobachtet werden, und es sind dem Kind auch wichtige Regeln beizubringen:

  • Damit das Kind zum Beispiel erkennt, wann der Hund gestresst ist
  • Damit das Kind selbst einschätzen kann, wann es genug ist

Zu dem Training

Gerne vermitteln wir in kleinen Gruppen den Kindern mit sozialverträglichen Hunden ein friedliches Miteinander. Wir erarbeiten kleine Tricks, erklären noch mal Stresszeichen des Hundes und „feilen“ ein wenig an dem Miteinander.

Die Eltern sind zwar da, dürfen sich aber nur bei Kaffee und Kuchen das Geschehen angucken.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0163-1470011 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hundesport - Mantrailing

Die artgerechte Auslastung für Nasenhunde!

Die Nase ist das am besten entwickelte Organ des Hundes! Mit seiner Nase erschnüffelt und erlebt unser Vierbeiner seine Umwelt. Wenn wir unseren Vierbeiner genau mit dem beschäftigen, was er am liebsten macht und auch am besten kann, sorgen wir für einen ausgeglichenen und glücklichen Hund.

Bei Mantrailing lernt der Hund, zu Anfang einen Menschen anhand seines Individualgeruches zu identifizieren. Der Hund bekommt einen Geruchsartikel (T-Shirt, Halstuch, Handschuh, etc.) vor die Nase gehalten und kann anhand dieses Geruches die letzte frischeste Spur seines „Runners“ (die sich versteckende Person) finden und ihr nachgehen.

Der Hund arbeitet an einer 10 – 12 Meter langen Schleppleine und in einem Geschirr oder selten an einem sehr breiten Halsband. Er muss lernen, seinem Besitzer den Weg zu weisen und der Besitzer muss lernen, sich auf seinen Hund zu verlassen und ihm zu vertrauen.

Es ist eine schöne Teamarbeit und der Hund ist nicht nur körperlich sondern auch vom Kopf her ausgelastet. 10 Minuten intensives Suchen mit der Nase ist ungefähr so anstrengend wie eine Stunde locker durch den Wald laufen.

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich doch zu einem Workshop an! Dort vermitteln wir Ihnen die Basics und zeigen Ihnen, wie vielseitig diese Arbeit sein kann.

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Mantrailing haben, dann können Sie natürlich sofort in einen unserer laufenden Kurse einsteigen.

Hund und Halterin, zusammen auf einem Bild. Halterin hält den Hund an der Leine, während er fokussiert einer Fährte folgt. Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Termine und weitere Informationen

Montags 17:00 Uhr

Wir wollen gleichzeitig zum Ausdruck bringen, dass wir KEINE Rettungshunde ausbilden und der Hund durch die Arbeit hier in der Hundeschule NICHT fähig ist in Ernstfällen vermisste Personen zu finden. Professionell ausgebildete Hunde müssen mehrmals in der Woche über Stunden hart trainieren um in Polizeiliche Einsätze zu gehen.

Die Absage eines Trainingstermins muss mindestens 24 Std. vorher erfolgen, ansonsten wird die Trainingsstunde in voller Höhe berechnet. (Ausnahmen sind Krankheitsfälle...)

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0163-1470011 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.