Anti-Jagd-Training

In jedem Hund steckt ein Jäger – manche Vierbeiner leben es ganz intensiv aus, manche weniger bis gar nicht. Dieses wölfische Erbe ist leider für uns ein großes Problem.

Die meisten unserer Hunde haben keinen Erfolg beim Jagen, aber sie tun es trotzdem immer wieder, denn das Jagen ist selbstbelohnend. Das Gehirn des Hundes wird beim Jagen überschwemmt mit Glückshormonen wie Adrenalin und Dopamin! Das Hetzen und Nachrennen wird somit für unsere Vierbeiner zu einer - immer wieder - glücklichen Erfahrung.

Jedoch gefährdet ein jagender Hund nicht nur andere Tiere – er gefährdet auch sich selbst (siehe Landesjagdgesetz NRW)!

Trainingsinhalte des Anti-Jagd-Trainings sind:

  • Jagdverhalten Ihres Hundes erkennen und richtig beurteilen
  • Schleppleinenarbeit
  • Reiz-Reaktionskette vorzeitig unterbrechen
  • Radius- und Orientierungstraining
  • Alternative schaffen, z.B. Dummyarbeit, Apportiertraining und vieles mehr
Hund spielt mit einem Quitsche-Tier aus Gummi. Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Ziel des Anti-Jagd-Trainings

Das Ziel des Anti-Jagd-Trainings ist, den Jagdinstinkt zu kontrollieren, indem das Jagen in koordinierte Bahnen gelenkt und somit ein verlässlicher Gehorsam des Hundes erreicht wird.

Im Anti-Jagd-Training arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und ihrem Hund an diesem Problem und lernen unter Einsatz verschiedener Hilfsmittel, ein Alternativverhalten aufzubauen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0163-1470011 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einzeltraining

In dieser Form des Intensivtrainings werden wir auf Ihre individuellen Wünsche, Probleme und Ziele eingehen. Das Einzeltraining kann eine Ergänzung zum Gruppentraining sein.

Bei Erziehungs- und Verhaltensproblemen ihres Hundes, die im Gruppentraining nicht oder nur schwer gelöst werden können, bietet sich das Einzeltraining besonders an. Dies ist die effektivste Methode, spezifisch auf Ihre Bedürfnisse und Probleme einzugehen, denn wie Menschen und Hunde selbst, sind auch die Schwierigkeiten miteinander individuell unterschiedlich. Gemeinsam erarbeiten wir für Sie passende Lösungen und verschiedene Trainingsmöglichkeiten.

Ein paar Beispiele für unerwünschte Verhaltensweisen / Verhaltensprobleme:

  • Ausgeprägter Jagdtrieb
  • Übermäßiges Bellen
  • Ziehen an der Leine
  • Ankläffen und/oder "unfreundliches" Verhalten unseres Hundes an der Leine gegenüber Hunden oder Menschen
  • Unangebrachte Aggressivität oder übertriebene Ängstlichkeit gegenüber Hunden und/oder Menschen
  • An Menschen hochspringen
Hund sitzt gehorsam am östlichen Rand des Flusses Rhein. Im Hintergrund sind die Severins-Brücke und der Kölner Dom zu sehen. Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Details zum Einzeltraining

Je nach Wunsch und Problematik kann das Einzeltraining an verschieden Orten erfolgen (z.B. bei Ihnen Zuhause, im Wald, auf dem Hundeplatz etc.).

58,00 € pro Einzeltrainingsstunde (60 Min.)

Die Anfahrtszeit bei Hausbesuchen berechnet sich auf der Basis des jeweiligen Stundensatzes für Einzeltrainingsstunden.

Die Absage eines Trainingstermins muss mindestens 24 Std. vorher erfolgen, ansonsten wird die Trainingsstunde in voller Höhe berechnet. (Ausnahmen sind Krankheitsfälle...)

Hundesport - Agility

Agility ist ein Hundesport, in dem man den Hund durch einen Geräteparcour leiten muss. Dieser sollte möglichst fehlerfrei und schnell bewältigt werden.

Diese Beschäftigung oder auch Teamarbeit fördert nicht nur eine gute Kommunikation zwischen Hund und Mensch sondern auch die Konzentration und Kondition des Hundes. Zusätzlich wird die korrekte Körpersprache des Menschen geübt.

Es geht vor allem aber auch darum, Spaß zusammen zu haben!

Der Parcour besteht aus folgenden Geräten:

  • Hürden, Mauer
  • Reifen
  • Tunneln, Sacktunnel
  • Weitsprung

Und den Kontaktzonengeräten:

  • Wippe
  • Steg
  • A-Wand

Voraussetzungen:

  • Der Hund darf körperlich nicht eingeschränkt sein.

Ein Hund jeden Alters (auch Welpen) kann mit Agility anfangen. Das Training wird immer so gestaltet, dass es für den Hund zu bewältigen ist, ohne Schaden zu nehmen.

Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Einzeltraining, Apportieren,            Dummy

Termine und Preise

Allgemine Termine

Kurs - Dienstags 19:00 Uhr (aktuell noch Plätze frei)

Kurs - Dienstags 20:00 Uhr (aktuell noch Plätze frei )

Kurs - Donnerstags 20:00 Uhr (aktuell noch Plätze frei)

15,00 € pro Agilitystunde (60 Min.)

150,00 € für eine 10-Stunden-Karte

Die Absage eines Trainingstermins muss mindestens 24 Std. vorher erfolgen, ansonsten wird die Trainingsstunde in voller Höhe berechnet. (Ausnahmen sind Krankheitsfälle...)

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0163-1470011 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ein Video zum Agility-Training

Junghundgruppe

Sie haben einen Junghund? Dann wissen Sie, dass er gerne seine Grenzen austestet. Dies kann bei jedem Hund sehr unterschiedlich ausfallen.

Wir zeigen Ihnen, wie sie gut durch die „schwierige“ Phase (Pubertätsphase) kommen. Unsere Hunde werden in manchen Bereichen selbständiger und stellen viele bereits erlernte Übungen in Frage. Nun müssen wir Ihnen klar machen, dass eine totale Verselbständigung nicht förderlich für das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund ist, sondern dass es sich lohnt nach dem Menschen zu richten.

In unserer Junghundegruppe geht es darum, die schon eingeübten Kommandos zu festigen, die Konzentrationsfähigkeit des Hundes zu trainieren und weiterhin die Hund-Mensch-Beziehung zu fördern, so dass Sie zum Chef Ihres Hundes werden.

Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Erweitert wird:

  • Das Kommando „Hier“ wird auch unter erschwerten Bedingungen trainiert
  • Das „Fuß gehen“ bis hin zur Freifolge (Fuß ohne Leine), welche auch in verschiedenen Alltagssituationen geübt werden
  • Bleib Übungen (im Sitz, Platz, Steh) werden erweitert und gefestigt
Hundeschule, Hundetraining, Welpenschule, Welpentraining, Hundesport, Agility, Mantrailing, Gruppentraining, Apportieren, Dummy

Zudem wird Ihnen näher gebracht:

  • Wie beschäftige ich meinen Hund und welche Möglichkeiten habe ich, ihn mental und physisch auszulasten
  • Bei Auseinandersetzungen mit anderen Hunden lernen Sie richtig zu handeln (was darf ich zulassen, wann muss ich eingreifen?)
  • Sie lernen, wie Sie Ihrem Hund Grenzen setzen und diese auch durchsetzen können

Aktuelle Trainingstermine

Dienstags 18:00 Uhr

Donnerstags 18:00 Uhr

Donnerstags 19:00 Uhr

Samstags 11:15 Uhr

Samstags 13:00 Uhr

Sonntags 11:15 Uhr

Sonntags 12:30 Uhr

Die Absage eines Trainingstermins muss mindestens 24 Std. vorher erfolgen, ansonsten wird die Trainingsstunde in voller Höhe berechnet. (Ausnahmen sind Krankheitsfälle...)